Methode

Vertrauen, Regelwerk und Verantwortung

Das Bild oben zeigt drei Wölfe im Wolfsforschungszentrum in Wien, von mir fotografiert im Jahr 2012. Dieses Bild erzählt sehr viel - und es symbolisiert für mich das Zusammenspiel innerhalb eines Rudels. Während der Wolf das Zusammenleben mit Artgenossen bevorzugt, orientiert sich der Hund - nach  30.000 Jahren Domestikation - bevorzugt am Menschen.  Doch jedes soziale Gefüge, egal ob im Wolfsrudel, Hunderudel oder zwischen Mensch und Hund unterliegt bestimmten Regeln. Das Regelwerk im Zusammenleben einer Gemeinschaft ist das eine, der Hund als soziales Wesen mit unterschiedlichen, teils rassebedingten Anforderungen und Ausprägungen das andere. Beides berücksichtige ich bei meiner Arbeit mit Ihnen und ihrem Hund.

Vorgehensweise:

  • Auftragsbeschreibung und Zielformulierung
  • falls erforderlich: Problemanalyse
  • Situationsanalyse vor Ort - meist zu Hause
  • Situationsanalyse bei der Gassirunde
  • Trainingskonzept und -vorschlag meinerseits
  • Einzelstunden zu Hause und in den Alltagssituationen
  • Theoretische Grundlagenvermittlung
  • Gruppenstunden in immer neuen Situationen (um eine Platz- und Gruppenkonditionierung zu vermeiden; bei Buchung von Einzelstunden oder eines Kurspaketes kostenlose Teilnahme an den offenen Gruppen)

der Fokus liegt auf:

  • Körpersprache und Kommunikation
  • Verstehen und situativ Verändern
  • vertrauensbildende Interakionen (hundgerechte Beschäftigung, Spiel)
  • Bereitschaft zu und Vermittlung von Verantwortung
  • Motivation und Beziehungsangebot

                                                                                                 sämtliche Fotos:  ©Michaela Dreier, ©Dietmar Dreier

Ich bin erreichbar unter 08661.2170036 oder unter 0177.7755448. Dienstag Ruhetag!